Generalversammlung 2017

Am 3. November 2017 hat im Landenbergsaal des Schlosses Arbon die 37. Generalversammlung des Regionalverbandes Bodensee/Rhein stattgefunden.

Der Präsident, Theo Naef, begrüsste die Präsidenten der Mitgliedervereine und dankte diesen für ihr Engagment für die Jugend, den Regattasport und das Gesellschaftliche. Er blickte auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurück. Er gratulierte den RV6-Clubs für deren Leistungen in der Swiss Sailing League, insbesondere dem Regattaclub Bodensee (RCB) für die erfolgreiche Verteidigung des Meistertitels. Wehmütig nahm er hingegen zur Kenntnis, dass der RV6-Cup dieses Jahr mangels Teilnehmer nicht durchgeführt werden konnte. Schliesslich nahm die Generalversammlung Abschied von den verstorbenen Luzius Studer und Jürg Thöni, die den Segelsport unserer Region in den vergangenen Jahren aktiv mitgestallteten und im abgelaufenen Vereinsjahr verstorben sind.

Die Versammlung verzichtete auf das Verlesen der mit der Einladung verschickten Jahresberichte des Präsidenten, des Ausbildungsverantwortlichen und des Juniorenobmannes und genehmigte die vom Kassier Roland Gahlinger geführte Rechnung 2016/17 sowie das Budget 2017/18. Der Präsident sowie der Kassier stellten fest, dass die Sponsorensituation nicht verbessert werden konnte und die Mitgliederzahl im Supporterclub Welle 6 rückläufig sind. Die Clubpräsidenten wurden animiert, für die Welle 6-Mitgliedschaft Werbung zu machen.

Der Präsident sowie das Vorstandsmitglied Philipp Juchli wurden von den Anwesenden für eine weitere Amtsperiode von 4 Jahren gewählt. Die Aktuarin Melanie Lederer trat nach der ordentlichen Amtszeit aus zeitlichen Gründen aus dem Vorstand zurück. Die Austretende wurde für ihre geleisteten Dienste verdankt. Mangels Ersatzkandidat bleibt das Amt des Aktuars vorläufig vakant. Der Vorstand konnte hingegen eine Nachfolge für U.P. Rutishauser, der das Amt des Juniorenverantwortlichen ad interim ausübte, finden. Kai Näf vom YCRo hat sich bereit erklärt, dieses Amt zu übernehmen, und wurde von der Versammlung ohne Gegenstimme gewählt.

Der RV6-Ausbildungsverantwortliche, Jürg Schenkel, präsentierte im Anschluss das Ausbildungsprogramm 2018. Zum Abschluss berichtete Rolf Zwicky aus dem Zentralvorstand von Swiss Sailing, namentlich über die Neu-Organisation, die bisherigen Aktivitäten des neuen Zentralvorstandes sowie über die bevorstehende Generalversammlung von Swiss Sailing.