Opti-PM in Lugano

122 Optimisten starteten ihre Saison auf dem Luganersee anlässlich der ersten Punktemeisterschaft der Saison 2019 vom 16./17. März. Von der Region 6 nahmen das ganze Regionalkader, bestehend aus Lorin Kuhn (SVKr), Pablo Rüegge (SVKr), Svenja Müller (SCR) und Quentin Lagrange (SVKr), sowie die Mitglieder der Fördergruppe, Lars Keller (YCA) und Malena Rüegge (SVKr), teil.

Am Samstag fand die Opti-Flotte nach einem Schlepp nach Gandria gute Thermik-Bedingungen mit Wind zwischen 13 und 18 Knoten und Sonnenschein vor. Es konnten drei Wettfahrten gesegelt werden. Am regnerischen Sonntag konnte sich der Wind nicht durchsetzen; es konnte nicht gesegelt werden.

Die SSTB-Kadersegler wurden grossmehrheitlich vom DIRT betreut, die Fördergruppe sowie Quentin Lagrange vom Regionaltrainer Ronald Bundermann. Weil die rechte Seite des Kurses bevorteilt war, waren die Platzverhältnisse am Startboote sehr eng. Das grosse Gedränge am Start war anspruchsvoll, weshalb sich dort nur die Besten behaupten konnten. Von den SSTB-Seglern gelang dies Pablo am besten; er erreichte Rang 23. Knapp hinter ihm landete Lorin auf Rang 35. Svenja wurde dank einer Steigerung im Laufe der Serie 77. Quentin zeigte jeweils in der ersten Wettfahrthälfte sein Potenzial, verlor aber auf der Zielkreuz meist noch einige Ränge. Für ihn reichte es für Rang 85. Für Lars (94. Platz) und Malena (117. Platz) war es die erste PM. Für sie galt es, Erfahrungen zu sammeln. Die Schlussrangliste.