RV6-Seglerabend 2017

Im Anschluss an die Generalversammlung lud der Regionalverband die Mitglieder der RV6-Vereine zum traditionellen Seglerabend im Schloss Arbon ein. Knapp 100 Teilnehmer sowie Peter Gubser vom Stadtrat Arbon folgten dieser Einladung und haben einen interessanten, abwechslungsreichen und kulinarisch hervorragenden Abend geniessen können.

Die Gäste wurden im Foyer des römischen Kastells mit einem Apéro begrüsst. Im Schloss-Restaurant wurden die Teilnehmer mit einem Mehrgänger verwöhnt und konnten die Gelegenheit nutzen, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und die vergangene Saison Revue passieren zu lassen.

Nachdem der RV6-Präsident, Theo Naef, die Teilnehmer begrüsste, richtete Peter Gubser, als Kanute selber Wassersportler, einige Grussworte an die Gesellschaft. Nach der Vorspeise berichtete Florian Trüb vom YCRo über seine Teilnahme am Youth America's Cup im Team Tilt. Mit seinem Referat bot einen eindrücklich Einblick in die Kampagne mit den "fliegenden" Katamaranen, die eindrückliche Professionalität des Projekts sowie seine Rolle als einziger Deutschschweizer im Team.

Nach dem Hauptgang ehrte der Regionaltrainer Ronald Bundermann die besten Juniorenteams. Als Gewinner des goldenen Standers wurde der Opti-Segler Yanik Müller sowie das 420er-Team Tim Wittich/Yanik Schmid ausgezeichnet. Doch auch die Leistungen der übrigen Segler des Regionalkaders und der RV6-Trainingsgemeinschaft wurden vom Publikum mit einem grossen Applaus gelobt. Schliesslich wurde Andreas Giger vom YCK für seine herausragenden Leistungen für den Segelsport während den vergangenen Jahrzehnten, zuletzt als Vorsitzender des Organisationskomitees der Internationalen Bodenseewoche, als aussergewöhnlicher Funktionär geehrt. Theo Naef musste sich in seiner Laudatio auf wenige Eckpunkte des umfangreichen Engagements von Andreas Giger als Juniorenleiter, Wettfahrtleiter und Organisator beschränken und ehrte ihn für seine herausragenden Leistungen.

Impressionen des Seglerabends 2017: